Zu Leben und Werk von
H
eribert Reul sen.


1911, geboren am 14. August in Herbesthal
1920, Brav und fromm
1922, Die Reuls aus Lontzen (Herbesthal)
1923, Der Schüler steigt!
1928, Maria mit Kind, Keramik
1929, Christophorus, Holzschnitt
1935, Liedblatt, Kunstschrift
1935, Als Sturmschar-Aktivist
1936, Sakramentssymbol, Graphik
1938, Junger Christophorus, Holzschnitt
1940, Studienarbeit, Deckfarben
1940, Studienarbeit, Gips
1942, im Krieg
1942, Reinhold Schneider zum Zeichen bester Wünsche
1942, Durch die „Abwehr" gegangene Zeilen von Hermann Hesse
1947, Krippe, Holz
1949, Aus der Kriegsgefangenschaft entlassen
1951, Wiederkehrender Christus, Stoffmalerei, Hannover
1953, Glasfenster in Heinsberg-Uetterath, St. Mariä Himmelfahrt (externer link, Fenster 1,7-9)
1953, Hochzeit in Kevelaer
1953, Glasfenster in Aengenesch, Zur Schmerzensmutter (externer link, Fenster 3 und 7)
1953, Klarissenkirche Kevelaer, Sgraffio
1954, Ulrich, Holzschnitt
1954, Altarwandbild, Bordesholm, Fresko
1954, Beichtkapelle Kevelaer, Sgraffiti
1954, Pressestimme
1954, Glückliche Familie, Sgraffito
1955, Sgraffito für Horster Kirche
1955, Essen-Borbeck, St. Paulus, Sgraffito
1955, Bochum-Weitmar, Vierzehnheiligen
1956, Arbeiten für Pier und Schophoven
1956, Glasfenster in Krefeld, St. Dionysius (externer link, Fenster 15 und 16)
1956, Grabmal Tebartz, Kevelaer, Sgraffito
1958, Geselle, Haus des Handwerks, Geldern, Kachelmosaik
1958, Heimatliche Heilige, Zeichnungen
1959, Die große Ernte, Ausstellung
1960, Heribert Reul bei der Arbeit
1960, Ein Hirt und eine Herde, Ausstellung
1960, Wilhelm Reul
1962, Kreuzwegstationen, Kevelaer, Scheibenmosaik
1963, Glasfenster in Kervenheim, St. Antonius (externer link, Fenster 1-14)
1963, St. Pius in Oberhausen-Alsfeld
1964, Duisburg-Neudorf, Steinrelief
1964, Johannes der Täufer, Batik
1964, Eine verjüngte Erscheinung
1968, Betonglasfenster für's Eigenheim
1969, Chorhängekreuz, St. Antoinus, Krefeld, Metall
1969, St. Marien in Labbeck bei Xanten
1969, Die Macht der Zeichnung
1970, PCodex Kevelariensis
1972, Reul – Ein Familienbuch
1973, in Paris
1973, Untersetzer für den Hausgebrauch, Keramik
1974, in Elkeringhausen, Sauerland
1975, Antonius von Padua, Krefeld, Bronzeplastik
1977, Reul – Des Familienbuches II. Teil / III. Teil
1981, Jahre, die ich erlebte. Bd. 2 - 1941-1950. Erinnerungen
1982, im Moor
1984, Der Hausmann
1984, In Spanien, Wachsmalkreide
1986, Reul – Des Familienbuches IV. Teil
1986, Gesteinsbrocken bei Las Fuentas, Aquarell
1986, Altarretabel, St. Lambertus, Donsbrüggen, Metall
1987, Jahre, die ich erlebte. Bd. 1 - 1911-1941. Erinnerungen
1989, Entwurf für einen Pultbehang, Altenheim, Krefeld
1989, Franziskus, Bronzeplastik
1991, Poesiealbum
1991, Kleve, Ausstellung
1992, Aquarell
1992, Pastell
1995, Gedichte II
1995, Heribert Reul - Ein Querschnitt durch das Werk
1996, „Es war alles Gnade, alles Geschenk"
1996, Portrait
1996, „Florilegium", Museum für niederrh. Volkskunde, Kevelaer
1996, „Niederrhein“, Linolschnitt, handkoloriert
1996, Rosemarie Reul, geb. Schröer, in ihrer Buchhandlung
1997, Jahre, die ich erlebte. Bd. 3 - 1949-1997. Erinnerungen
1999, Portrait
1999, Phönix, Mosaik
2001, Glasfenster für Kpalimpé, Togo
2002, Hä säit en sei säit - Tondokument
2003, Portrait
2003, Vertreute Verse
2006, 19. August – Leichte Muse (Video)
2006, Portrait
2007, Ansgar Reul zeichnet Heribert Reul sen.
2007, 23. September, zu Hause
2008, gestorben am 7. August in Kevelaer
------
2008, Edithors Farewell To Opa
ab 2008 siehe: Neuigkeiten

oben

© Fam. Heribert Reul sen., 2001/2010 — all rights reserved/alle Rechte vorbehalten